Projekt | Publikationen | Beiträge | Eiichiro Hirata

Eiichiro Hirata | Keio University Tokio

Theaterversuche »Mit Tokatonton«. Zur Vielfalt der Echo-Kräfte in Chitens Tokatonton to

1946, ein Jahr nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, verfasste der japanische Schriftsteller Osamu Dazai die kurze Erzählung Tokatonton. Sie besteht aus dem Monolog eines jungen Mannes, den in der Nachkriegszeit der ständig im Kopf tönende Echoklang ›tokatonton‹ zur Verzweiflung treibt. 2012, ein Jahr nach der Tsunami-Katastrophe und dem Unglück am Atomkraftwerk in Nord-Japan, die das Erdbeben vom 11. März 2011 verursachte, brachte die in Kyoto ansässige Theatergruppe Chiten die Erzählung auf die Bühne.
Unter der Erzählung und deren Aufführung kann man sich eine Konstellation zwischen Echo, Geschichte und Theater vorstellen. Diese drei Elemente vermag meines Erachtens der Gedanke der Genealogie, den Michel Foucault in seinem Essay Nietzsche, die Genealogie, die Historie (1971) thematisiert, theoretisch zusammenzuführen. Man darf davon ausgehen, dass die Kombination von Geschichte und Theater, die Foucault theoretisierte, sowohl bei Dazai als auch bei Chiten im Zusammenhang mit dem Echo steht. Denn das Echo in der Erzählung und in der Theatervorstellung zeigt im Hintergrund der historischen Wende die Kräfteverhältnisse, die auf den jungen Mann in der Nachkriegssituation beziehungsweise auf die Schauspieler in der Gegenwart des Jahres 2012 eine zerstörerische Wirkung ausüben.

Vollständigen Beitrag als PDF herunterladen

Im Text erwähnte Videoausschnitte aus der Produktion Tokatonton to | (c) 2012 Chiten/KAAT


 

Lizenzhinweis
Jedermann darf dieses Werk unter den Bedingungen der Digital Peer Publishing Lizenz (DPPL) Version 3.0 elektronisch übermitteln und zum Download bereitstellen, nicht jedoch verändern oder zur eigenen wirtschaftlichen Nutzung verwenden. Der Lizenztext ist im Internet abrufbar unter der Adresse http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-dppl-v3-de0. Davon unbenommen bleibt den Autoren und Herausgebern, die Rechte zum körperlichen Vertrieb von Werkexemplaren einem Dritten, etwa einem Verlag, einzuräumen. Zur Erfüllung des § 5 Absatz 1 DPPL ist jeder Weiterverbreitung dieses Werkes der Hinweis auf seinen Entstehungskontext in Form folgender Zitierweise beizufügen:

Hirata, Eiichiro: Theaterversuche »Mit Tokatonton«. Zur Vielfalt der Echo-Kräfte in Chitens Tokatonton to. In: Die Praxis der/des Echo. Vom Widerhall in den Künsten, dem Theater und der Geschichte, hrsg. von Veronika Darian, Micha Braun und Jeanne Bindernagel. Open access-Publikation zum wissenschaftlich-künstlerischen Symposium (Februar 2013), http://konferenz.uni-leipzig.de/echo2013/projekt/publikationen/beitraege/hirata/.

Diese Publikation wurde gefördert von der VolkswagenStiftung.

zurück